Wiking 061802 - Feuerwehr DLK 23-12

14,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 050-061802
  • H0
  • 1:87
  • 4006190618021
  • Wiking
  • 061802
Metz-Drehleiter löste Ulmer Fahrzeugvorbilder ab Von den 1960er-Jahren an, also zu Beginn der... mehr
Produktinformationen "Feuerwehr DLK 23-12"
Metz-Drehleiter löste Ulmer Fahrzeugvorbilder ab Von den 1960er-Jahren an, also zu Beginn der verglasten Ära, hatte WIKING der Magirus-Drehleiter den Vorzug gegeben. Mit der Neuheit der Metz-Drehleiter DLK 23/12 wurde 1981 alles anders. Denn nachdem die Vorbilder der Rund- und Eckhauber, aber auch der ersten Frontlenkergeneration noch aus Ulm stammten, verzichtete WIKING bei der Realisierung dieser Miniatur auf die Staffelkabine und schuf stattdessen mit der Truppkabine eine Drehleitergeneration, die auch für ein feuerwehrtaktisches Umdenken in den Feuerwehren Deutschland stand. Denn fortan sollten die Fahrhäuser für einen zweiköpfigen Trupp und Maschinisten den Wehren ausreichend erscheinen. Die Karlsruher Drehleiterexperten setzten überdies anders als Magirus in Ulm schon damals auf den stehenden Korb, den WIKING auch bei der 87-fachen Miniaturisierung zur Freude der Modellenthusiasten einsetzbar machte. Der Korb befand sich bei dieser Fahrzeuggeneration noch an der Drehleiter transportverlastet und musste für den Einsatz erst aufgesetzt werden – heute längst Historie, weil wertvolle Rettungssekunden verloren gingen. Auf jeden Fall ist die Metz-Drehleiter mit Korb DLK 23-12 ein schönes Pendant zur neuesten Generation der traditionsreichen Karlsruher Feuerwehrgerätefabriken, die inzwischen zur internationalen Rosenbauer AG zählen.Fahrerhaus in rot, Inneneinrichtung in silber, Fahrgestell mit Kardanteil sowie Fahrerhausunterteil mit vorderer Stoßstange sowie Kotflügeln und Kühlergrill in schwarz. Drehleiterplattform und schwenkbare Drehleiterbasis in rot, Leiterteile mit Korb in silbergrau. Schlauchhaspel in rot mit schwarzgrauer Schlauchbestückung. Suchscheinwerfer in schwarz, Felgen in silber. Stoßstangenscheinwerfer in silber handbemalt. Seitlicher Notrufhinweis „112“ mit Hörer in zinkgelb. Fahrerhaus vorn mit Schriftzug „Feuerwehr“ in zinkgelb. Mercedes Benz-Stern auf dem Kühlergrill in silber. Seitliche Geräteraumjalousien in silber. Warnlichter blautransparent eingesetzt.
Weiterführende Links zu "Feuerwehr DLK 23-12"
Altersfreigabe mehr

Hinweis zur Altersfreigabe:

Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.
Zuletzt angesehen